04.11.2014 / Beelitz
 

Neu im Revier

Das Schöne am Polizeialltag auf dem Lande, sagt Claudia Ritter, ist der Umgang mit den Menschen: „Unsere Arbeit trifft hier auf eine positive Resonanz, die Leute treten mit ihren Fragen und Hinweisen an einen heran und wenden sich nicht ab.“ Die 40-jährige Polizeioberkommissarin ist als neue Revierpolizistin jetzt für die Beelitzer Ortsteile zuständig. Sie tritt damit die Nachfolge von Lothar Frömming an, der Ende Oktober nach 35 Dienstjahren in Ruhestand gegangen ist.

Claudia Ritter ist in Jeserig aufgewachsen und wohnt heute mit ihrer Familie im Groß Kreutzer Ortsteil Schenkenberg. Seit 20 Jahren ist sie Polizistin: „Es war schon zu Schulzeiten mein Berufswunsch“, sagt sie. Zuletzt war sie im Revierdienst für die Stadt Havelsee im Norden des Landkreises zuständig, davor war sie in Dienststellen in Berlin und Hessen eingesetzt. „Uns war es wichtig, dass wir jemanden mit Erfahrung bekommen“, erklärt der Leiter des Polizeireviers Beelitz, Dieter Richter.

Die offizielle Verabschiedung von Lothar Frömming erfolgte im Rahmen einer Feier auf der Beelitzer Wache, Glückwünsche überbrachten neben dem Leiter der Polizeiinspektion Brandenburg, Mathias Tänzer, auch viele Vertreter aus der Stadt, immerhin ist Frömming bekannt wie kaum ein anderer. Seit 1991 war der Beelitzer Amtsbereich sein Ein-satzgebiet, bei der Polizei war er bereits seit 1979. „Das Aktenwälzen, Fotos vergleichen, Schriftstücke fertigen, Dienstanweisungen einhalten und vieles Andere hat für ihn nun ein Ende - für immer“, so Dieter Richter. „Wir wünschen ihm viel Glück und noch viele schöne Jahre bei bester Gesundheit.“

 
Text - Bilddatei  © Thomas Lähns - Pressesprecher Stadt Beelitz

index

 
  
  
 
   
  

Impressum        Bildmaterial: wenn nicht anders angegeben:     Gérard Lorenz